Home Über Flury News Katalog Downloads AGB Kontakt 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Allgemeine Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Für alle Angebote, Verkäufe und sonstige Vereinbarungen gelten die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mit der Bestellung erkennt der Besteller unsere Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen an. Abweichende Bedingungen des Bestellers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns nicht bindend. Bestellungen gelten als angenommen, wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind.

Werden einzelne Punkte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch andere Vereinbarungen ersetzt, bleibt der davon nicht betroffene Vertragsinhalt verbindlich.


Preise

Sofern nicht Festpreise vereinbart sind, gelten unsere am Auslieferungstag gültigen Listenpreise zuzüglich der gesetzlichen Steuern und Abgaben. Der Versand erfolgt ab Werk (EXW) unverzollt und unversichert, auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Verpackungskosten und Mehrkosten für besondere Vorschriften, Eilversand usw. gehen zu Lasten des Auftraggebers.

Nachträgliche Sonderwünsche oder Änderungen, die bei Vertragsabschluss nicht bekannt waren, werden gemäß unserem Aufwand und unseren Kosten gesondert verrechnet.

Angebotene Preise gelten, sofern kein Zeitrahmen angegeben wurde, nur für die Dauer von zwei Wochen ab Angebotsdatum. Bei Bestellungen zu einem späteren Zeitpunkt und bei Anschlussbestellungen besteht kein Anspruch auf gleichbleibende Preise.


Annullierung und Rücknahme

Annullierungen und Rücksendungen von Bestellungen können nur mit unserer schriftlichen Zustimmung erfolgen. Die bis zum Zeitpunkt einer akzeptierten Annullierung angefallenen Kosten sowie Kosten, die durch die Rücknahme von bereits gefertigten oder gelieferten Aufträgen anfallen, sind vom Besteller zu tragen. In Sonderanfertigung hergestellte Werkzeuge und Profilmesser können grundsätzlich nicht zurückgenommen werden.


Ausführung

Geringfügige fertigungs- oder verpackungsbedingte Abweichungen von der bestellten Menge behalten wir uns vor. Insbesondere bei Sonderanfertigungen in größeren Mengen kann die Liefermenge in angemessener Stückzahl die Bestellmenge unter- bzw. überschreiten.

Konstruktionsänderungen und dadurch bedingte Abweichungen von der Katalogbeschreibung behalten wir uns aus Gründen der Weiterentwicklung unserer Produkte vor.


Lieferung

Unsere bestätigten Liefertermine gelten für Versandbereitschaft der Ware in unserem Werk und sind, sofern nicht als verbindlich bezeichnet, nicht bindend. Die vereinbarte Lieferfrist verlängert sich ohne weiteres, wenn der Versand der Ware durch unabwendbare Ereignisse wie höhere Gewalt, Betriebsstörungen, Streik, Lieferverzögerungen von Unterlieferanten, usw. unmöglich ist. Eine verspätete Auslieferung berechtigt den Besteller weder vom Auftrag zurückzutreten noch Schadenersatzansprüche zu fordern. Teillieferungen behalten wir uns ausdrücklich vor.


Beanstandungen

Der Empfänger einer Lieferung ist verpflichtet, diese sofort nach Erhalt zu prüfen und eventuelle Mängel und Abweichungen unverzüglich anzuzeigen. Sofern innerhalb von acht Arbeitstagen nach Ankunft der Ware beim Empfänger keine Mängelrüge schriftlich angezeigt wird, so gilt die Ware als genehmigt. Spätere Reklamationen werden nur entgegengenommen, wenn die Mängel bei Ablieferung trotz ordentlicher Prüfung nicht erkennbar waren. Diese verdeckten Mängel sind uns innerhalb von drei Tagen nach deren Erkennbarkeit schriftlich anzuzeigen.

Beanstandete Werkzeuge, Zubehörteile, Ersatzteile, Schneideplatten usw. sind uns komplett und vollständig zur Prüfung zuzusenden. Bei begründeten Beanstandungen erfolgt nach unserer Wahl Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

Für Schäden infolge natürlicher Abnutzung, fehlerhafter oder nachlässiger Anwendung und Handhabung, Überbeanspruchung, mangelhafter oder falscher Reinigung und Pflege, unsachgemässer Instandsetzung, eigenmächtigen Veränderungen und Manipulationen, mangelnder Sorgfaltspflicht oder Verwendung nicht originaler Zubehörteile wird keine Haftung übernommen. Die Anweisungen der Betriebsanleitung sind strikt einzuhalten.

Bedingungen, die aus der Auftragserteilung des Bestellers oder aus gesonderten vertraglichen Vereinbarungen nicht ersichtlich sind (Gravur, spezielle Verpackungen, Versandart, usw.), werden von uns nicht als Beanstandung akzeptiert.


Eigentumsvorbehalt

Bis zur Bezahlung aller offenen Forderungen bleiben die von uns gelieferten Gegenstände unser Eigentum. Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferten Waren gegen Beschädigung und Verlust zu versichern.


Zahlungsbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, hat die Zahlung innerhalb 30 Tagen netto ab Rechnungsdatum in der fakturierten Währung zu erfolgen. Bank- und Diskontspesen gehen zu Lasten des Käufers.

Kommt der Käufer seiner Zahlungspflicht nicht nach, so sind wir berechtigt, noch ausstehende Lieferungen zurückzuhalten. Ebenso sind wir berechtigt, unsere Lieferung von einer Barzahlung abhängig zu machen, sofern uns nach Vertragsabschluss Umstände bekannt werden, die eine fristgerechte Zahlung gefährden.

Teil- und Ratenzahlungen bedürfen unseres schriftlichen Einverständnisses.


Urheberrecht

Sämtliche Abbildungen, Zeichnungen und sonstigen Unterlagen sowohl in gedruckter, als auch in digitaler Form, unterliegen Urheberrecht und dürfen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung weder kommerziell genützt, noch vervielfältigt, nachgeahmt oder weitergegeben werden.


Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht

Erfüllungsort ist der Firmenhauptsitz, zur Zeit CH-3296 Arch.

Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Lieferungsverträgen inklusive mittelbar damit zusammenhängende Streitigkeiten wie z.B. prozessuale Vorkehren zum Schutz der Eigentumsrechte ist der Firmenhauptsitz zur Zeit CH-3296 Arch. Der Lieferant ist indessen berechtigt, den Besteller auch an dessen Sitz oder Wohnsitz zu belangen.

Das Rechtsverhältnis untersteht ausschliesslich dem materiellen schweizerischen Recht. Die Geltung des Wiener Kaufsrechts wird ausgeschlossen. Bei Abfassung dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen in verschiedenen Sprachen ist die deutsche Fassung der Allgemeinen Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen maßgebend.


Weitergabe von Bestellungen an eine Zweigstelle oder Partnerfirma

Werden Bestellungen an eine Zweigstelle oder an eine Partnerfirma weitergegeben und erfolgt die Auftragsbestätigung, Lieferung und Fakturierung durch diese, gelten deren Allgemeine Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen.